Außendarstellung

Projektübersicht

Panorama Hafen

 

2017

Kreuzfahrtschiffe 2017

Renovierung der Tourist-Information

Grüne Woche 2017

Imagefilm Eckernförder Bucht

2016

Kampagne: Fischereistadt Eckernförde

Imagefilme für Eckernförde und die Region

Neu App "Visit Eckernförder Bucht"

Kreuzfahrtschiffe 2016

Hörlandkarten

Städtetag Eckernförde

2015

Kreuzfahrtschiffe 2015

Stadtradeln 2015

Weltfischbrötchentag

Präsentation CITTI-Park Kiel

Bewerbung als Hauptstadt des Fairen Handels

2014

Happy-Video

Eckernför.de Smartphone App

Düütsch-Amerikaansche Plattdüütschkonferenz

Stadtradeln 2014

Fairtrade-Kiosk Jungmannschule

Fairtrade-Designwettbewerb

2013

50 Jahre Städtefreundschaft mit Tanga

2012

ECK-Kennzeichen 

Fairtrade-Stadt Eckernförde (laufend)

2011

Werbeschild am Kieler Hbf
Landesgartenschau

iphone App

2010

Social Media (laufend)
Image Film Eckernförde
Eckernförder EC-Karte
Neue Eckis (laufend)

Stadtmarketing auf internationaler Bühne

2009

Corporate Design (laufend)
Stadtmarketing im Urlaubsmagazin (laufend)

   

2017

Kreuzfahrtschiffe 2017

Nach den ersten Kreuzfahrtanläufen in 2015 und 2016, haben sich auch für 2017 wieder mehrere Schiffe angekündigt:

 

Freitag, 12. Mai 2017 MS Deutschland
Mittwoch, 14. Juni 2017 MS Deutschland
Dienstag,  08. August 2017 MS Deutschland
Dienstag, 05. September 2017 MS Deutschland
Mittwoch, 06. September 2017 MS Albatros

 

Renovierung der Tourist-Information

Die Touristinformation am Exer erhielt im März 2017 einen neuen Look. Der 130 qm große Empfangsbereich wurde für 50.000 Euro umgebaut. Gefördert wurde der Umbau etwa zur Hälfte von der Aktivregion.

Eine neue Aufteilung, schafft neben dem Tresenbereich auch ein Beratungsraum für die Apartments der Hafenspitze. Da die ETMG stetig wächst und inzwischen auch für Unterkünfte in den Hüttener Bergen, in Strande und in Schwedeneck zuständig ist, war es an der Zeit den Besucherbereich neu aufzuwerten und den regionalen Charakter der Touristinformation hervorzuheben. Neue Flyer-Wände informieren den Gast über das Freizeitangebot in Eckernförde und der Region. Große Monitore zeigen Filme und Videos der Urlaubsregion und machen Lust auf Ausflüge am Meer. Außerdem können Souvenirartikel nun noch besser präsentiert werden.

Am Freitag, 24. März, wurde die Touristinformation mit einem Empfang wieder eröffnet.

Grüne Woche 2017

Auch in diesem Jahr war die Teilnahme der „AktivRegion Hügelland am Ostseestrand“ an der Grünen Woche ein großer Erfolg. Die ersten Tage konnten vor allem genutzt werden, um an offiziellen Abendveranstaltungen teilzunehmen und Kontakte zu knüpfen. Die zweite Hälfte der Veranstaltungen nutzten die Aussteller für das Außenmarketing der Region. So vermarkteten sie auch die Eckernförder Angebote bei den Besucher/innen. Die gemeinsame Teilnahme an der Grünen Woche, die durch den Europäischen Landwirtschaftsfond gefördert wurde, bietet den Partner die Möglichkeit weitere Kooperationen zu gestalten und so die Erfolgsgeschichte der Zusammenarbeit fortzusetzen.

Imagefilm Eckernförder Bucht

Der neue Imagefilm für die Eckernförder Bucht überzeugt unter anderem mit eindrucksvollen Luftaufnahmen. Er macht Lust auf abwechslungsreiche Tage im Ostseebad. Sei es am Strand, im Wasser oder in der Stadt. Der Film stellt verschiedenste Aktivitäten wie den Kletterpark Altenhof, die Bonbonkocherei Eckernförde, den Tierpark Gettorf oder auch die Eckernförder Segelschulen vor. Der Film zeigt, wie vielseitig Eckernförde ist. Familien, Freunde und Paare werden gleichermaßen angesprochen.

Zu sehen ist der neue Film auf dem YouTube-Kanal des Ostseebades Eckernförde "Eckernförder Bucht 2017".

2016

Kampagne: Fischereistadt Eckernförde

Mit Fördermittel des europäischen Meeres- und Fischereifonds konnten Fotos und Videos erstellt werden, die die maritimen Facetten der traditionellen Fischereistadt Eckernförde veranschaulichen. Das Infomaterial wird auf den Sprottentagen ausgestellt. Außerdem sind auf dem Youtube-Channel des Ostseebads Eckernförde in der Serie „Eckernförder Fischgeschichten“ drei Videos mit den Themen „Fischfang und Fischverarbeitung“, „Fischerlebnis und Fischgenuss“ und „Auf den Spuren von Sprotte und Co“ zu sehen.

 

In „Fischfang und Fischverarbeitung“ berichtet Lorenz Marckwardt von der Geschichte der Fischerei und seinem Arbeitsalltag. Im Film „Fischerlebnis und Fischgenuss“ werden die Möglichkeiten des Fischerlebnisses sowie die Veranstaltungen rund um das Thema Fischerei in Eckernförde vorgestellt. Frau Mahr, die erste Vorsitzende des Alte Fischerei Eckernförde e.V., ergänzt mit Hintergrundinformationen. Der Sprottenpfad und die verschiedenen Ausstellungen zum Thema Fischerei werden in „Auf den Spuren von Sprotte und Co“ präsentiert.

Imagefilme für Eckernförde und die Region

Im Rahmen der „Glückwachstum-Kampagne“ der Tourismus Agentur des Landes Schleswig-Holstein (TASH) werden 2016 für Eckernförde und Umgebung drei Imagefilme gedreht.

 

Der Dreh in Eckernförde steht unter dem Motto „Schleckernförde“. Der Videoblogger Christoph Karrasch besucht die kulinarischen Highlights der Stadt. Dazu gehören die Strandküchen, in der er sich Currywürstchen im Glas schmecken lässt, die Bonbonkocherei, mit ihren süßen Sprotten und die Destillerie Clara Höfe, wo der Blogger frisch destillierten Gin verkosten darf. Der Film zeigt außerdem das Naherholungsgebiert „Hüttener Berge“. Dort erkundigt der Blogger die Rad- und Wanderwege sowie die Globetrotter Lodge.

 

Der Videoblogger  besucht auch das Ostseebad Strande. Im Video „Highlights Strande: Leuchtturm, Strand und Mee(h)r“ besichtigt er den Leuchtturm, flaniert über die 2015 neu gestaltete Promenade und lernt im Strandbistro Bruno den „Verzehrskorb“ kennen.

 

Auch, die bei Naturliebhabern beliebte Gemeinde, Schwedeneck erhält einen eigenen Imagefilm mit dem Titel „Wind.Wetter.Schwedeneck.“ Christoph Karrasch erkundet hier die neue Ferienhäusern mit Meerblick am Campingplatz, spaziert am 16 km langen Sandstrand und probiert sich beim Windsurfen.

 

Die Imagefilme  sind auf dem YouTube-Channel des Ostseebades Eckernförde zu sehen. Durch die Filme können Urlaubsgäste bereits vor Reisebeginn einen Eindruck über das maritime Flair der Orte gewinnen.

Neue App „Visit Eckernförder Bucht“

Die neue App „Visit Eckernförder Bucht“ informiert ihre Nutzer über alle Neuigkeiten rund um die Eckernförder Bucht. Außerdem sind aktuelle Fotos, Veranstaltungen und Termine abzurufen. Der Nutzer kann sich über die App auch über Unterkünfte informieren und direkt mit der Eckernförde Tourist & Marketing GmbH in Kontakt treten, um zu buchen. Der Anwender kann unter den Sprachen Französisch, Englisch, Italienische, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch wählen.

Kreuzfahrtschiffe 2016

2016 hatten sich gleich zwei Kreuzfahrtschiffe in Eckernförde angemeldet:

 

Am 03. September 2016 besuchte erstmals die MS Deutschland, das ehemalige Traumschiff aus der gleichnamigen Serie unseren Hafen und am 26. September 2016 war die MS Albatros - mittlerweile eine alte Bekannte - erneut in Eckernförde. Die Kreuzfahrtgäste hatten die Möglichkeit, die Eckernförder Innenstadt auf eigene Faust oder bei einer Stadtführung zu erkunden oder an einer der Touren in die Region teilzunehmen. Unter anderem wurde ein Ausflug in das Wikingerdorf Haithabu angeboten.

 

Mit dabei war auch wieder der Shanty-Chor Schleswig, der alle Ankommenden mit maritimen Liedern und dem ein oder anderen Schnack begrüßte. Mehr als 50 Lieder hat der Chor im Repertoire. Beim Publikum kam die maritime Tradition gut an, teilweise wurde minutenlang mitgeschunkelt und gesungen.

Hörlandkarten 2016

Seit 2013 gibt es den Audioguide auf unserer Homepage, so können Sie nicht nur über die Eckernförder Bucht auf der Homepage lesen, sondern auch etwas darüber hören. Hiermit geben wir Ihnen zum Beispiel bereits Auskünfte über das Meerwasser Wellenbad, unsere Sauna „HotSpot“ und einen audiovisuellen Rundgang durch Eckernförde. Besonders haben wir dabei an Menschen mit Sehbehinderungen und –einschränkungen gedacht.

 

2016 kann nun mithilfe der Hörlandkarten Eckernförde erkundet werden. Die Hörlandkarten sind eine visuelle Darstellung einer Landkarte, auf der dank georeferenzierter Punkte, der aktuelle Standort bestimmt werden kann und somit die jeweiligen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten vor Ort angeboten werden. Die Hörlandkarten erzählen die jeweilige Geschichte direkt an den Orten der Handlung. Mithilfe der Hörlandkarten erfahren Sie spannende Details über die historischen Gebäude der Stadt, wie beispielsweise die Ritterburg oder den Otte-Speicher. Laufen Sie entlang der Promenade vom Kurpark zur Stadthalle, weiter durch die Innenstadt bis hin zum Hafen und dem Ostsee Info-Center.

 

Und noch eine Neuheit gibt es 2016: Der Audioguide ist schon jetzt in der App (audioguideMe Stories) zu hören!

Städtetag Eckernförde

Am 11. August waren die Eckernförder Touristik und mehrere Vereine aus Eckernförde auf der Landesgartenschau Eutin zu Besuch um den Schaulustigen unsere Stadt, ihre Einwohner und die ansässigen Vereine näher zu bringen und von einem Besuch zu überzeugen. Insbesondere die Kornersfjord Piraten, die die Eckernförder Touristik beim Piratenspektakel unterstützen, und Opsteekfru Stine und Fischer Fiete, die zusammen während einer Stadtführung durch Eckernförde erlebt werden können, haben Eckernförde in Eutin präsentiert.   

2015

Kreuzfahrtschiffe 2015

Nach rund drei Jahren Arbeit ist es uns dieses Jahr erstmals gelungen, ein Kreuzfahrtschiff nach Eckernförde zu holen: Am Montag, den 20. Juli 2015 ist die MS Albatros der monegassischen Reederei V-Ships in die Eckernförder Bucht eingelaufen.

 

Eckernförde hatte Glück, auf der 12-tägigen Tour „Städtezauber an der Ostsee“ sollte das Schiff eigentlich Heiligenhafen anlaufen. Dort waren die Liegebedingungen aber nicht optimal. So wurde Eckernförde zur ersten Station der Reise, ehe es für die 803 Passagiere an Bord über Kopenhagen, Klaipeda (Litauen), Riga (Lettland) und St. Petersburg weiter zu den skandinavischen Hauptstädten Helsinki und Stockholm ging.

 

Durch das aufregende "tendern" bei dem die Passagiere vom Schiff in kleineren Tenderbooten an Land gebracht werden, einen beeindruckenden Empfang inklusive Shanty-Chor und durch ein spannendes Landprogramm u.a. mit Stadtführungen unserer Eckernförder Stadtführer und shoppen in den hiesigen Boutiquen konnte Eckernförde überzeugen und ist vielen Besuchern in Erinnerung geblieben.

 

So kam es dann auch dazu, dass die MS Albatros ein zweites Mal Anlauf auf Eckernförde nahm: Am 30. August 2015 um 12 Uhr sollten 760 Passagiere in Eckernförde ankommen. Diese Fahrt stand aber unter keinem guten Stern und sie verzögerte sich um vier Stunden. Als die Gäste um 16 Uhr von Bord kamen, musste dann alles ganz schnell gehen. Aber auch trotz kleinerer Pannen - wie etwa einem Defekt an der Holzklappbrücke - konnte auch dieser Besuch positiv beschlossen werden.

 

Stadtradeln 2015

Einfach mal das Auto stehen lassen, sich mehr bewegen und dabei weniger Lärm und weniger CO2 Ausstoß in der eigenen Stadt verursachen und dabei mehr an Lebensqualität für sich und andere zu gewinnen - darum geht es bei der Kampagne "Stadtradeln" vom Klimabündnis. 

 

In Eckernförde begann das Stadtradeln 2014 und sogleich meldeten sich eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern an, um aktiv in der Stadt unterwegs zu sein, CO einzusparen und  somit auch die Geräuschkulisse der eigenen Stadt zu verringern. Teams der Stadtverwaltung, von Parteien, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club ADFC Eckernförde aber auch von Familien mit klangvollen Namen wie Samtpfötchen, Domslang-Gang oder Radel Girls. Im Folgejahr errollten weniger einzelne Teilnehmer jedoch mehr Kilometer und verringerten somit den CO2 Ausstoß in Eckernförde nochmals. Um die ersten drei Plätze wurde fleissig geradelt, da attraktive Preise zu errollen waren. Von Übernachtungen in einem fahrradfreundlichen Bett + Bike Betrieb über Massage- oder Gastronomiegutscheine, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich über ihre Gewinne. In der Wertung fahrradaktivste Einzelradler gewann Jan-Peter Brückner mit 1.496km (215,4kg CO2 eingespart).

 

Drei Wochen lang sind 82 Radlerinnen und Radler aus Eckernförde gerollt und haben fleißig Kilometer gesammelt. Insgesamt kamen so 22.320 km zusammen und es konnten 3.214 kg CO2 eingespart werden.

 

Weltfischbrötchentag

 

Seit der Ostsee-Holstein-Tourismus 2011 ins Leben gerufen hat, findet er jährlich im Mai statt. Dazu finden unter dem Motto "Meer auf die Hand" in Eckernförde, Flensburg, Kiel, Laboe, Schönberger Strand, Lübeck, Hohwacht, Heiligenhafen und vielen weiteren Ostseeorten zahlreiche Veranstaltungen, Events und Aktionen rund um das Fischbrötchen und die maritime Tradition dieser Küstenregion statt.

 

Nachdem Eckernförde 2014 den Preis für das kreativste Fischbrötchen erhielt (die  Aal-Rauch Matjes-Stulle von den Betrieben Rebehn & Kruse Meergold, Mehrfisch und Fischdeel), wurde auch im Jahr 2015 das Trio von Berndt Kruse, Thorsten Schott und Alexander May aktiv - allerdings ohne eine Teilnahme beim ostsee Weltfischbrötchentag-Kreativwettbewerb. Der Sprottenburger war ein voller Erfolg und viele Gäste genossen diesen anderen Burger rund um den Eckernförder Hafen bei schönem Wetter.

 

Was eine Bäckerei mit dem Weltfischbrötchentag zu tun hat, präsentierte Stefan Haupt von der Bäckerei Haupt mit den „echten“ Fischbrötchen – Weizenbrötchen in Fischform. Viele Eckernförder Gastronomen hatten das Brötchen der Bäckerei Haupt geordert, um ihre Fischbrötchen im Fischbrötchen zu verkaufen. Auch in den Bäckereifilialen fanden die „echten“ Fischbrötchen einen reißenden Absatz, schon um 09:00 Uhr waren alle echten Fischbrötchen ausverkauft.

 

Dazu gab es an wechselnden Orten Musik von der Stoker-Jazz-Band und strahlenden Sonnenschein...

Präsentation CITTI-Park Kiel

Im Frühjahr war die Eckernförde Touristik & Marketing GmbH mit zwei Mitarbeitern und der Unterstützung unserer Ostseebotschafter im Kieler CITTI-Park vertreten. Mit einem Stand vor dem CITTI-Markt sollten Eckernförde als Urlaubs- und Erholungsort sowie unsere Ostseegolfanlage beworben werden. An insgesamt fünf Tagen konnten wir viele spannende Gespräche führen - oftmals mit ehemaligen Eckernfördern oder auch Eckernförde-Fans, aber auch mit Eckernförde-Neulingen - und haben an unserer mobilen Minigolfbahn rund 70 Gewinnern Freikarten für unsere Ostseegolfanlage am Strand geschenkt.

 

Ein besonderes Highlight war auch der Besuch von Tod am Strand-Autor Hendrik Neubauer. Er war angereist, um seine Bücher und den GUMM-PRIX zu den Sprottentagen in Eckernförde zu bewerben. Mit im Gepäck hatte er neben Büchern auch ein Schlauchboot, in dem vor allem die Kinder viel Spaß hatten.

Bewerbung Hauptstadt des fairen Handels

Seit 2003 richtet die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt alle zwei Jahre den Wettbewerb um die "Hauptstadt des Fairen Handels" aus. Mit dem Wettbewerb soll das lokale Engagement zum Fairen Handel würdigen, Öffentlichkeit und Medien auf innovative Beispiele aufmerksam machen und zum Nachahmen anregen. An die Preisträger werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 Euro vergeben. Der Wettbewerb wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Der Titel "Hauptstadt des Fairen Handels" geht an Kommunen, die global verantwortungsvolles Handeln als kommunales Thema begreifen, ihre Bürger für den Fairen Handel begeistern wollen und das Thema mit viel Engagement und Ideenreichtum voranbringen.  

 

Als langjährige Fairtrade-Town haben wir uns 2015 bereits zum zweiten Mal mit zahlreichen Projekten bei diesem Wettbewerb beworben. Mit dabei war dieses Mal beispielsweise der Designwettbewerb "Eckernförder Fairtrade Schokolade" und "Eckernförder Fairtrade T-Shirt". Leider hat es für uns nicht gereicht, aber wir freuen uns für die Gewinner-Stadt Saarbrücken und gratulieren ganz herzlich.

2014

Eckernför.de App

Neue kostenfreie Eckernför.de Smartphone App!

 

Die neue Smartphone App ist direkt mit unserem Facebook Auftritt "Visit Eckernförde" verknüpft. Hier liefern wir Ihnen die neuesten Meldungen rund um Eckernförde von A wie Aalregatta bis Z wie ZwischenWellen. Sie können also nichts mehr verpassen. Die App gibt es sowohl für Apple und Android als auch Windows Phone Nutzer in Ihrem App-Store.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß damit.

Entwicklungspotenziale Nooröffnung

Aus der geplanten Nooröffnung eröffnen sich viele touristische Entwicklungspotenziale. Insbesondere durch die Lage am Hafen und am Noor sowie der direkten Anbindung an die Innenstadt, stellt dieser Raum einen zentralen Anlaufpunkt für Touristen und Einwohner dar.
Sowohl die Urlaubsgäste als auch die Bewohner Eckernfördes und der näheren Umgebung suchen in Ihrer Freizeit Einkaufsläden, Gastronomiebetriebe und regensichere Attraktionen auf. Umfragen haben ergeben, dass ein zusätzlicher Bedarf an Indoor-Attraktionen besteht, die auch bei schlechtem Wetter besucht werden können. Ein besonderer Schwerpunkt dieses Bedarfs liegt in der Errichtung eines Kinos und einer Indoor-Spielhalle.

Die Umbaumaßnahmen im Zuge der Nooröffnung bieten ein großes Potenzial, ein Areal mit dem Schwerpunkt Tourismus und Freizeit zu schaffen. Sinnvoll scheint eine Kombination aus Indoor- und Outdooraktivitäten, die die Bereiche Spielen, Einkaufen, Gastronomie, Wassersport, Unterhaltung und Freizeitsport abdecken. 

Eckernförde ist happy!

...und zum gleichnamigen Song von Pharrell William tanzt Eckernförde jetzt auch.

 

Die Eckernförde Touristik & Marketing GmbH hat im Sommer mit vielen motivierten Freiwilligen ein Happy-Video gedreht und hier veröffentlicht.

 

Vom Strand bis zum Hafen, vom Schüler bis zum Touristen - hier sind alle Happy und zeigen es auch! Freuen Sie sich mit uns und genießen Sie ein paar schöne Szenen aus dem Ostseebad Eckernförde!

Düütsch-Amerikaansche Plattdüütschkonferenz

Vom 25. - 27. Spetember 2014 fand in Eckernförde die 19. deutsch-amerikanische Plattdeutschkonferenz statt. An diesen Tagen trafen sich Plattdeutschfreunde aus Norddeutschland mit US-amerikanischen Plattdeutschsprechern, deren Vorfahren aus Norddeutschland kommen. Seit 1989 gibt es den Verein "American Schleswig-Holstein Heritage Society", in dem sowohl traditionsbewusste aus Norddeutschland stammende amerikanische Immigranten, als auch in Deutschland lebende Plattdeutschsprecher Mitglieder sind. Die Konferenzen finden abwechselnd in den USA und in Schleswig-Holstein statt. 

 

Wir freuen, dass wir dieses Treffen in Eckernförde ausrichten durften.

 

Weitere Informationen: Homepage Eckernförder Bucht

 

Stadtradeln 2014

In der Zeit vom 22. Juni bis 12. Juli hat Eckernförde an der Aktion Stadtradeln teilgenommen. Es galt in diesen drei Wochen möglichst viele Fahrradkilometer zu erfahren. Zum Auftakt veranstaltete die ETMG eine gemeinsame geführte und kostenfreie Radtour. Vom Start an der Holzbrücke vor dem Luzifer aus radelten alle Teilnehmer ca. 60-90 Minuten durch Eckernförde und Umgebung.

Drei Wochen strampelten dann in Eckernförde viele Radler, um CO2 zu sparen und somit das Klima zu schützen, Lärm in Eckernförde zu reduzieren - sowie sich natürlich gesund fortzubewegen.

 

20.326 km geradelt und 2.927 kg CO2 eingespart - die Bilanz vom Stadtradeln Eckernförde 2014. Wir sind stolz auf die Stadtradler/innen.

 

Die Siegerehrung fand am Donnerstag, 24.07.2014 um 18:30 Uhr auf der Bühne am Rathausmarkt einfinden statt. Die Preise für die Sieger reichten von einer Übernachtung im neuen Apartmenthaus bis zu Gutscheinen im Fahrradfachhandel, für die Kleingolfanlage sowie den Hot Spot im Meerwasserwellenbad.

 

Wir freuen uns auf die Fortführung des Stadtradelns in Eckernförde im kommenden Jahr und hoffen mit noch mehr Teilnehmern eine neue Bestmarke in den Kilometern setzen zu können.

Fairtrade-Kiosk Jungmannschule

Der faire Gedanke setzt sich in Eckernförde immer mehr durch. Nach der Ernennung zur Fairtrade-Town 2012 und der Bewerbung Eckernfördes als Fairtrade-Hauptstadt gibt es zahlreiche weitere Projekte zu diesem Thema. Ein schönes Beispiel, wie Fairtrade Schule machen kann ist die Jungmannschule:

 

Seit Januar 2014 gibt es hier einen mobilen Fairtrade-Kiosk. Dort bieten Schüler in der ersten großen Pause fair gehandelte Produkte im Eingangsbereich der Schule an. Schokolade, Müsliriegel, Studentenfutter, Kaffee und Saft stehen in den Regalen. Der Stand ist ein Teil der „Fair Trade“-Kampagne der Jungmannschule.

Fairtrade-Designwettbewerb

Von Herbst 2013 bis Frühjahr 2014 fand in Eckernförde ein Fairtrade-Designwettbewerb statt. Die Teilnehmer waren aufgefordert, ein T-Shit-Entwurf oder eine Schokoladenbanderole zu entwerfen. Der Schokoladenwettbewerb war an alle Schüler Eckernfördes gerichtet, beim T-Shirt-Design durften alle Bürger mitmachen. Ziel der Aktion war es, jeden am Fairtrade-Prozess teilhaben zu lassen und das Thema Fairtrade weiter in den Fokus zu rücken. Entsprechend mussten auch alle Teilnehmer mindestens zwei Veranstaltung zum Thema besuchen, um mitzumachen. Den Schule wurde zudem auferlegt, das Thema thematisch im Unterricht aufzunehmen. Unterstützt wurden wir von Schirmherr Dr. Robert Hobeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein und Tim Cortsen vom Mimpf, der allen Teilnehmern in Sachen T-Shirt-Design mit Rat und Tat zu Seite stand.

 

Insgesamt konnten so 11 Designs für neue Fairtrade-T-Shirts und 55 Designs für die Eckernförder Fairtrade Schokolade präsentiert werden. Der Gewinner-T-Shirt-Entwurf von Jonna Behrmann ist seit Frühsommer in den Tourist-Informationen und bei benmo im Verkauf. Die Schokolade mit der Banderole von Mona Blümke gibt es in Vollmilch oder Zartbitter bei Café Heldt.

2013

50 Jahre Städtefreundschaft mit Tanga

Ecki und Palle auf der Landesgartenschau

Städtefreundschaftsfest 50 Jahre Tanga - Eckernförde

 

Anlässlich der 50 jährigen Städtepartnerschaft zwischen Eckernförde und der Hafenstadt Tanga in Tansania, fand am 18. August das offizielle Städtefreundschaftsfest rund um den Eckernförder Kurpark statt. Das Rahmenprogramm des Festes bestand aus diversen afrikanischen Musik- und Tanzvorführungen, einer afrikanischen Modeschau, Ausstellungen von afrikanischem Schmuck und Kunsthandwerk und vielem mehr. Des Weiteren wurden diverse humanitäre Hilfsprojekte in Afrika vorgestellt. An dem Fest haben mit dem Bürgermeister, der Stadtdirektorin und einem Lehrer aus Tanga drei Gäste aus der Partnerstadt teilgenommen. 

Das Highlight des Tages war die Einweihung des neuen Partnerstadt-Tanga-Platzes, der direkt vor der Stadthalle zu finden ist. 

Trotz des Dauerregens war es ein gelungenes Fest, das die Städtefreundschaft gestärkt hat.

 

Wegweiser

Seit diesem Sommer gibt es bei der neuen Ostseegolfanlage einen Wegweiser, der die Himmelsrichtungen und Entfernungen der Partnerstädte Eckernfördes anzeigt.

2012

ECK - Kennzeichen für Eckernförde

Auf der A7 kurz vor Würzburg. Seit Stunden ist die Familie aus Eckernförde unterwegs. Vater und Sohn vertreiben sich die Zeit mit Kennzeichen-Raten. Auf der Überholspur zieht ein kleiner, roter Flitzer an ihnen vorbei. "Papa, der kommt auch aus Eckernförde!" Auch Mutter und Tochter werden informiert und die Stimmung im Auto hebt sich: Kennen wir die Person vielleicht?

 

Im November 2012 war es soweit: Das Eck-Kennzeichen wurde reaktiviert. Bereits am ersten Tag konnten ca
2.000 Reservierungen registriert werden. Die Einwohner des Kreises Rendsburg-Eckernförde können seitdem zwischen den Kennzeichen RD und ECK wählen.

 

Das neue Autokennzeichen wurde gut angenommen: 2016 waren bereits 22.500 ECK-Kennzeichen angemeldet - damit waren es mehr als Einwohner in unserer Stadt.

Fairtrade-Stadt Eckernförde

Hand in Hand für mehr soziale Verantwortung

In Eckernförde wird bereits seit über 30 Jahren fair gehandelt. Gemeinsam mit acht Studentinnen der Fachhochschule Altenholz und dem Stadtmarketing Eckernförde setzen sich die Schüler Joschka Knuth und Hinnerk Köhn dafür ein, Eckernförde zur zweiten Fairtrade-Stadt in Schleswig-Holstein zu machen. Seit dem 20. Oktober 2012 trägt die Stadt Eckernförde den Titel "Fairtade-Stadt" und ist damit die 100. Fairtrade-Stadt Deutschlands.


Wann erhält eine Stadt die Auszeichnung?
 

Die Auszeichnung vergibt der gemeinnützige Verein TRANSFAIR unter der Kampagne „Fairtrade Towns“, sofern die folgenden fünf Kriterien erfüllt worden sind:

  • Beschluss der Kommune bzw. des Kreistages, dass die Stadt (bzw. die Gemeinde, der Landkreis) „Fairtrade-Stadt“ werden soll. Außerdem darüber, dass bei Sitzungen der Ausschüsse und des Rates sowie im Bürgermeister- bzw. Landratsbüro Fairtrade-Kaffee und ein weiteres Fairtrade-Produkt angeboten wird.
  • Bildung einer lokalen Steuerungsgruppe, die die Aktivitäten vor Ort koordiniert.
  • Angebot von Fairtrade-Produkten in lokalen Einzelhandelsgeschäften und Gastronomiebetrieben. Für Eckernförde mit ca. 23.000 Einwohnern gilt: 5 Geschäfte, 3 Gastronomiebetriebe.
  • Bildungsaktivitäten in öffentlichen Einrichtungen.
  • Einbindung der örtlichen Medien.


Wofür steht "Fairtrade"?
 

Das Fairtrade-Siegel steht für faire Handelsbeziehungen und menschenwürdige Arbeitsbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie für einen umweltschonenden und biologischen Anbau, bei dem keine Gentechnik verwendet wird. Ziel ist es, nach und nach das Thema „Fairtrade“ in der Stadt oder der Gemeinde zu verankern und in das Bewusstsein der Bürger zu bringen.

2011

Werbeschild am Kieler Hbf

Viele Wege führen nach Kiel, aber einige auch nach Eckernförde!

Getreu nach diesem Motto hängt seit dem 8. Juli (für die nächsten 3 Jahre) im Kieler Hauptbahnhof, direkt vor Gleis 6, ein neues, großes Werbeplakat (4x1m).

Von diesem Gleis kann man direkt per NOB von Kiel nach Eckernförde fahren. Um es den Gästen und noch Ziellosen zu erleichtern, zeigt das Banner den herrlichen Eckernförder Strand.


Wer kann da noch zögern und nicht nach Eckernförde fahren?

Die ETMG hat zur Anbringung den Kontakt mit den Deutschen Städtemedien Ströer aufgenommen. Diese genehmigen die Anbringung eines Schildes an den Gleisen nur unter der Voraussetzung, dass es einen direkten Bezug zum öffentlichen Nahverkehr hat.

Der Entwurf des Schildes wurde danach an die Deutsche Bahn Zentrale nach Berlin geschickt, um diesen dort genehmigen zu lassen. Der Strand wurde als Motiv gewählt, damit die Besucher aus der Stadt an den Strand in Eckernförde gelockt werden.

Die Eckernförder Bucht auf der Landesgartenschau in Norderstedt

Ecki und Palle auf der Landesgartenschau

Am 06. und 07. Mai präsentierte sich die Eckernförder Bucht auf der Landesgartenschau in Norderstedt. Vertreten wurde der Naturpark Hüttener Berge, Schwedeneck, Strande und natürlich die Stadt Eckernförde.

Den kleinen und großen Besuchern der Landesgartenschau wurde ein buntes Programm zum Mitmachen und Zuschauen geboten: Der Eckernförder Kunst & Kulturverein lud zum Zeichnen und Filzen ein, der Hochseilgarten Eckernförde animierte zum Klettern im Birkenwald der Landesgartenschau, die Eichhörnchen-Schutzstation fütterte ihre Schützlinge vor den Augen der Besucher und vieles weitere mehr. Besonders gut kamen auch die beiden lebensgroßen Figuren "Ecki" und "Palle" bei den Besuchern an.

Neben viel Unterhaltung versorgten die Vertreter der Region die Besucher mit Informationen, Flyer und Broschüren, die sie für ihren nächsten Besuch in Eckernförde und Umgebung benötigten.

Hier erfahren Sie mehr über die Landesgartenschau in Norderstedt.

iphone App


Ähnlich wie die Plattformen der sozialen Netzwerke erfreuen sich Smartphones mit dem Android oder Apple System einer immer größeren Beliebtheit. Die Zahl der Nutzer, die sich stets und überall per Mobiltelefon Informationen aus dem Internet holen, hat Deutschland bereits die zweistellige Millionenhöhe überschritten. Um auch in diesem Sektor auf dem neusten Stand zu bleiben, hat die ETMG eine iPhone App für die Eckernförder Bucht entwickeln lassen. Über dieses kostenlose Programm kann der Nutzer aktuelle Informationen zu Unterkünften, Geschäften, Restaurants, Veranstaltungen und vielem mehr erhalten.

2010

Social Media

Segelmast

Die Eckernförder Touristik erweitert ihre Vertriebskanäle und folgt dem Trend der Zeit.

Twitter, Facebook, Xing, YouTube, Skype, ... Die Zahl der Foren des Social Media erhöht sich ständig und der Informationsfluss auf den einzelnen Seiten ist gigantisch. Die Reichweite der sozialen Netzwerke, die auf diesen Seiten gespannt werden, ist groß und bietet jedem Unternehmen die Möglichkeit, schnell und günstig bekannter zu werden.


Die ETMG folgt dem Trend der Zeit und nutzt die Vorteile der modernen Vertriebskanäle für sich, indem sie  die Eckernfördefreunde weltweit mit Videos, Fotos, Terminen und Informationen zum Ostseebad versorgen. Seit 2009 ist das Ostseebad mit einem Profil bei Facebook vertreten, das aktuell ca. 3.000 "Fans" für sich gewinnen konnte. Hinter diesen "Fans" stehen noch viele Freunde, die bei jedem "gefällt mir"-Klick gleichzeitig informiert werden. Wer auch "Fan" des Ostseebades werden möchte, findet dieses unter dem Namen Visit Eckernförder Bucht.

Seit Frühjahr 2011 ist das Profil unter dem selben Namen in ein Firmenprofil umgewandelt worden, sodass nun die Besucherstatistiken gespannt mitverfolgt werden können. Keinesfalls kann hier das Verhalten des Einzelnen gesehen werden. Es lässt sich lediglich die Anzahl erkennen, mit der Links, Beiträge oder Fotos angeklickt worden sind. 

Die ETMG hat sich außerdem für einen weiteren Kanal des Social Media entschieden: Seit Ostern 2011 hat das Ostseebad einen eigenen "YouTube-Channel", auf den die Homepage des Ostseebades direkt verweist. Der Channel enthält mehrere Videos, wobei einige von der ETMG selbst gefilmt wurden, während andere von weiteren Filmemachern stammen.
 

Image Film Eckernförde

Bewegte Bilder werden sehr stark nachgefragt und sind somit vor allem bei potenziellen Urlaubsgästen und auch Neubürgern sehr beliebt. Zusammen mit der Stadtwerke Eckernförde GmbH konnte ein repräsentativer Imagefilm (deutsch und englisch) entwickelt werden. Der Imagefilm kann auf DVD in den Touristik-Informationen Eckernfördes bezogen werden.

 

Den aktuellen Imagefilm für Eckernförde finden Sie unter dem YouTube-Channel des Ostseebades unter folgendem Link.

Eckernförder ec-Karte

 

Eckernförde für die Tasche!


Ab sofort können die Kunden der Hypo Vereinsbank ihre Einkäufe mit der neuen „Eckernförde“ ec-Karte bezahlen. Auf einem attraktiven Luftbild, das die traumhafte Lage Eckernfördes als Stadt am Meer deutlich herausstellt, stehen Chip, Name und Kontonummer. Die neue Eckernförde Karte ist ein Paradebeispiel für Stadtmarketing, da sie eine kostenlose Werbemöglichkeit bietet. Wer eine ec-Karte der HypoVereinsbank mit der Eckernförder Luftbildaufnahme haben möchte, muss eine Schutzgebühr von sieben Euro bezahlen, die herkömmlichen, motivlosen Scheckkarten erhalten die Kunden hingegen gratis. Die Karte ist vier Jahre lang gültig. Mit der ec-Karte können die Kunden an über 23 000 Stellen und Geldautomaten in Europa kostenlos Geld abheben.

EC-Karten-Beispiele (PDF)

Neue Eckis bevölkern Eckernförde

Ecki der Taucher

Im Eckernförder Stadtwappen ist ein Eichhörnchen, es gibt sogar eine Eichhörnchen Aufzuchtstation in Eckernförde. Da liegt es nahe, dass man das Eichhörnchen auch für Marketingzwecke nutzt. Mittlerweile sind es schon 40 verschiedene Variationen, in denen unser beliebtes Comic-Eichhörnchen Ecki seit 2008 zu bewundern ist.

 

Neu hinzu gekommen sind 2010 z.B. Ecki als Reiter, Taucher, Radfahrer, Stadtführer, Motorradfahrer, Angler und Wanderer. Nach ca. 2 Jahren identifizieren sich immer mehr Bereiche der Stadt mit Ecki, so dass z.B. der städtische Bauhof sowie der lokale Skater-Verein nun jeweils eigene Eckis nutzten. Zudem gibt es Ecki als Walking Act - als lebensgroße Puppe.

Wir freuen uns sehr, dass Ecki in unserer Stadt so gut aufgenommen wurde.

Stadtmarketing auf internationaler Bühne

Im Februar 2010 war Stefan Borgmann, der Geschäftsführer der Eckernförde Touristik und Marketing GmbH, zum 19. Internationalen Stadtmarketing Kongress in Salzburg/Österreich eingeladen. Dort stellte er in zwei Vorträgen zum einen das allgemeine Stadtmarketing der Stadt Eckernförde und zum anderen die Verknüpfung von Wochenmarkt und Stadtmarketing in Eckernförde der Fachwelt vor.

2009

Corporate Design und der Tourismuspreis 2011

Schilder

Die Eckernförde Touristik & Marketing GmbH nutzt ein einheitliches Corporate Design für seinen professionellen Marktauftritt. Dies betrifft Flyer, Broschüren, Magazine, Schilder, Fahnen und ähnliches für das Stadtgebiet Eckernförde und seit 2010 auch für die Region der Hüttener Berge. Das Angebot wird kontinuierlich erweitert. Im Rahmen der Vorbereitung für die Saison 2011 werden z.B. aktuell neue Flyer für das gastronomische Angebot der Hüttener Berge und für die Zielgruppe der Motorradfahrer ausgearbeitet.

Zu dieser Vorgehensweise hat die ETMG im März 2011 ein Erfolgskonzept erstellt und zum diesjährigen Tourismuspreis an die tash* und den Tourismus Verband Schleswig-Holstein e.V. (TVSH) gesandt.
 

Weitere Informationen zum Tourismuspreis 2011 finden Sie hier.

Stadtmarketing im Urlaubsmagazin

Die größten Stärken Eckernfördes sind der Strand, der Hafen und die Innenstadt. Dies wird üblicherweise in Urlaubsmagazinen beworben. Eckernförde ist aber nicht nur ein attraktives Ostseebad, sondern ist zudem auch eine schöne Einkaufsstadt. Daher dürfen sich in dem Urlaubsmagazin unter anderem auch drei Geschäftsstraßen in ihrer ganzen Vielfalt präsentieren. Dieser Stadtmarketingansatz wird seit 2009 erfolgreich umgesetzt.

Shoppen in Eckernförde (PDF)

2008